Handgepäck

Das dürfen Sie mit an Bord nehmen.

Diese Seite ist nur in den folgenden Sprachen vorhanden English , Français , Italiano , русский , Türkçe

Als Handgepäck ist zur Sicherheit und Bequemlichkeit unserer Fluggäste in der Kabine nur ein Gepäckstück bis max. 8 kg gestattet, dessen Maße nicht größer sein dürfen als 55 x 40 x 20 cm.

Handgepäck, das bei der Überprüfung am Gate vor dem Einsteigen in das Flugzeug die zulässigen Maße und das Gewicht überschreitet, kann je nach Abflughafen abgelehnt oder gegen Bezahlung der Übergepäckgebühr im Frachtraum des Flugzeuges transportiert werden.

Größere Gepäckstücke müssen mit dem Reisegepäck aufgegeben werden. Die Mitnahme von scharfen und spitzen Gegenständen (z.B. Klappmesser, Nagelscheren, Stricknadeln, etc.) im Handgepäck ist nicht gestattet. Sollten bei der Handgepäckkontrolle derartige Gegenstände konfisziert werden, ist eine nachträgliche Gepäckaufgabe in der Regel nicht mehr möglich. Die Fluggäste müssen dann auf die Gegenstände verzichten. Wichtige Dokumente, Wertsachen und Medikamente sollten nicht im aufgegebenen Gepäck, sondern nur im Handgepäck mitgeführt werden.

Weitere Informationen zu verbotenen und gefährlichen Gegenständen finden Sie hier.

Als Handgepäck dürfen Sie die unten aufgelisteten Sachen kostenfrei mitnehmen:

  • Eine Handtasche
  • Einen Mantel, Jacke, Umhang, Halstuch oder eine Decke.
  • Einen Stock
  • Eine Babytragetasche
  • Eine Kamera oder ein Fernglas

 

Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck

Die Menge der im Handgepäck erlaubten Flüssigkeiten wurde von internationalen Luftfahrtbehörden festgelegt. Diese Regelungen, die zur Zeit auf alle internationalen Flüge zutreffen, gelten ab dem 1. März 2012 auch für alle innertürkischen, vom Flughafen Istanbul Sabiha Gökcen durchgeführten Flüge. Ab dem 1. April 2012 treffen die u.g. Regelungen auch auf alle anderen innertürkischen Flughäfen und Flüge zu.

  • Flüssigkeiten im Handgepäck sind nur in einzelnen Behältern bis max. 100 ml Größe erlaubt.
  • Die einzelnen Behälter müssen in einem transparenten Plastikbeutel von max. 1 Liter Fassungsvermögen transportiert werden.
  • Pro Passagier ist nur ein Plastikbeutel erlaubt.
  • Der Beutel muss an der Kontrolle unaufgefordert vorgezeigt werden.
  • An den Kontrollstationen muss der Beutel aus dem Handgepäck genommen und seperat durch die Röntgenmaschine geführt werden.

Ausgenommen von o.g. Regelungen sind Medikamente und Babynahrung. Seien Sie sich bitte bewusst, dass Sie an den Kontrollstationen dazu aufgefordert werden könnten, Medikamente bzw. Babynahrung zu probieren.
Die Mitnahme von Flüssigkeiten im aufzugebenden Koffer ist nach wie vor uneingeschränkt möglich.

Ausnahmen
Keine Einschränkung gibt es für Travel Value & Duty Free-Produkte im Handgepäck, sofern sie nach der Sicherheitskontrolle auf einem EU-Flughafen oder an Bord einer EU-Fluggesellschaft gekauft wurden und in einer versiegelten Tüte mitgeführt werden. In der Tüte muss der Kaufbeleg vom selben Tag vorliegen. Die Versiegelung der Artikel wird von der Verkaufsstelle vorgenommen.

Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babynahrung), die während des Fluges benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels im Handgepäck transportiert werden. Diese Artikel müssen dem Sicherheitspersonal ebenfalls vorgelegt werden.