Großauftrag von SunExpress: Ferienflieger bestellt 50 neue Boeing-Flugzeuge

19. Februar 2014 - 23:16

Diese Seite gibt es nur in der aktuellen Sprache.

40 feste Orders für die B 737-800NG und B 737-8 MAX sowie zehn Optionen. Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines legt Fundament für die Zukunft

Boeing 737-8 sunexpressDie deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress (Antalya/Frankfurt) hat eine wichtige Entscheidung für die Weiterentwicklung des Unternehmens getroffen: Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines orderte soeben beim Hersteller Boeing 50 Flugzeuge, darunter 40 Festbestellungen und zehn Optionen. Der Auftrag umfasst 25 Jets vom Muster B 737-800NG (New Generation) und 15 B 737-8 MAX, die derzeit von Boeing als neuestes Modell dieser seit Jahrzehnten erfolgreichen Baureihe weiterentwickelt wird. Die Option bezieht sich auf zehn B 737-8 MAX.
„Wir steuern auf das 25jährige Bestehen unserer Fluggesellschaft zu und stellen jetzt die Weichen für unsere weitere Zukunft, die klar auf profitables Wachstum ausgerichtet ist. Erstmals hat sich SunExpress entschieden, Flugzeuge in großem Umfang zu kaufen. Bislang bestand der Großteil der Flotte aus geleasten Maschinen. Nur sechs der derzeit 63 SunExpress Flugzeuge sind in Eigenbesitz, der im gegenwärtigen Marktumfeld deutlich wirtschaftlicher ist als Lease. Mit den Neubestellungen beginnen wir mit der Modernisierung unserer kompletten Flotte und fügen obendrein die neueste Entwicklung, die Boeing 737-8 MAX, hinzu. Wir sichern mit dieser Entscheidung zudem unsere Expansionspläne sowohl in der Türkei als auch in den europäischen Märkten ab“, sagte SunExpress Geschäftsführer Paul Schwaiger. „Wir haben ein wichtiges, stabiles Fundament gelegt, das die gesunde Weiterentwicklung von SunExpress in hohem Maß sichert. Die Entscheidung zugunsten Boeing fiel aufgrund des besseren Angebots, aber auch auf Basis der ausgezeichneten kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Boeing über so viele Jahre hinweg.“

„Der Erfolg von SunExpress beruht letztlich auch auf dem Einsatz einer puren Boeing-Flotte. Dieser Erfolg wird durch den Betrieb der neuesten Generation zusätzlich gewährleistet“, sagte Todd Nelp, Vice President of European Sales Boeing Commercial Airplanes. „Die heutige Rekordbestellung für weitere B 737 der nächsten Generation stärkt die Flotte von SunExpress nachhaltig und der gleichzeitige Kauf der B 737 MAX bildet die Basis für das weitere Wachstum der Fluggesellschaft in den nächsten Jahren.“

Die neuen Flugzeuge werden zwischen 2015 und 2021 sukzessive ausgeliefert. Die Mittelstreckenjets der jüngsten Generation tragen den aktuellen Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes Rechnung, verbrauchen 14 Prozent weniger Treibstoff, verursachen weniger Lärm und Emissionen und sind durch viele technische Neuerungen wartungsärmer als ihre Vorgänger. SunExpress hat auch künftig seinen angestammten Markt in der Türkei mit der größten Vielfalt an türkischen Flugzielen im Programm, die von Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Skandinavien und anderen Ländern aus bedient werden. Zusätzliche Wachstumsfelder sind die von Deutschland aus angeflogenen ägyptischen Ferienziele am Roten Meer, sowie generell das Geschäft mit Veranstalterpartnern zu Sonnenzielen in ganz Europa.