SunExpress weitet sein Partnerschaftsmodell aus: Vereinbarung mit Electra Airways für Vertriebskooperation ab 2025 unterzeichnet

7. März 2024 - 10:28

Diese Seite gibt es nur in der aktuellen Sprache.

Frankfurt am Main/Berlin, 8. März 2024 – SunExpress, ein Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines und Electra Airways, die führende europäische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Sofia (Bulgarien), haben am 7. März 2024 im Rahmen der weltweit größten Tourismus-Fachmesse ITB Berlin eine Vereinbarung für eine Vertriebspartnerschaft über drei Jahre unterschrieben. Im Fokus stehen dabei die Sommermonate in den Jahren 2025, 2026 und 2027. Das strategische Erfolgsmodell, das SunExpress bereits im Zuge einer starken langfristigen Partnerschaft mit Air Cairo etabliert hat, sieht vor, dass SunExpress alle kommerziellen Aufgaben von Netzplanung über Scheduling und Slots sowie Verkauf und Marketing bis hin zu Revenue Management übernimmt, während Electra Airways sich auf operative Aspekte wie Ground-Handling, Flugbetrieb und erstklassigen Onboard-Service konzentriert.

„Der Ausbau unseres erfolgreichen Partnerschaftsmodells ist ein strategischer Schritt, um unsere internationale Präsenz zu steigern und unser Netzwerk in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu erweitern. Unsere fundierte Expertise nutzen wir nun, um weitere Kooperationen nach dem gleichen Vorbild zu etablieren und damit das Angebot für unsere Vertriebspartner auszubauen. Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern wachsen, um die Wünsche der Kunden bestmöglich erfüllen zu können“, erklärt SunExpress CEO Max Kownatzki die Zukunftspläne des Unternehmens.

Strecken zwischen Bulgarien und Deutschland ab Juni buchbar

Der geplante Erstflug erfolgt rechtzeitig zur Sommersaison Ende Mai 2025. Buchbar wird das Angebot für Passagiere voraussichtlich bereits ab Juni 2024 über www.sunexpress.com/de sein – B2B-Partner können Reservierungen im gleichen Zeitraum über die vertrauten SunExpress-Kanäle tätigen. Eingesetzt wird zu Beginn jeweils ein Airbus A320 von den Hafenstädten Varna und Burgas nach Deutschland. Weitere Strecken in andere europäische Länder sollen perspektivisch folgen. Je nach Entwicklung der Nachfrage besteht auch die Option, das Engagement auszuweiten.

Die bulgarische Tourismusministerin Zaritsa Dinkova und Frank Quante, CEO von Fraport Bulgaria, die der Unterzeichnung der Absichtserklärung auf der ITB beiwohnten, sehen positive Effekte für Bulgarien. „Für unser Land ist die Kooperation der beiden Fluggesellschaften ein echter Gewinn. Ich sehe großes Potenzial, künftig noch mehr Reisende zu erreichen und sie zu inspirieren, unser großartiges und vielfältiges Land kennenzulernen“, sagte Zaritsa Dinkova.

SunExpress holt sich mit der IOSA-zertifizierten Airline einen zuverlässigen Partner an Bord, der dank eigenem Betrieb für luftfahrttechnische Instandhaltung operationelle Stabilität gewährleistet. Electra Airways kann im Gegenzug unter anderem von der professionellen Marktexpertise des von Skytrax als beste Ferienfluggesellschaft Europas ausgezeichneten Unternehmens profitieren. Zum Ausbau der Zusammenarbeit und zur Vorstellung des neuen Produkts ist im Frühsommer 2024 ein Sonderflug inklusive Veranstaltung in Burgas für Verkaufspartner geplant.

„Mit Electra Airways gewinnen wir einen idealen Partner, um die Auswahl besonderer Reiseerlebnisse für unsere Gäste erneut zu erweitern und allen unseren Vertriebspartnern einen verbesserten Zugang zur bulgarischen Küstenlinie zu ermöglichen“, sagt Peter Glade, Commercial Director bei SunExpress. „Das Vertriebsmodell ist eng abgestimmt mit den Planungsprozessen und integriert in die Systemlandschaften unserer Vertriebspartner. Dadurch können wir flexibel und schnell auf die Anforderungen der Veranstalter reagieren. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserem Modell auch dem bulgarischen Tourismus zu neuem Wachstum verhelfen.”

Auch Stefan Trifonov, CEO von Electra Airways, blickt optimistisch auf die gemeinsame Zukunft: „Wir freuen uns mit SunExpress einen starken Partner an der Seite zu haben, um unser Angebot weiter zu diversifizieren. Ich bin zuversichtlich, dass die fundierte Erfahrung von SunExpress bei Vertriebskooperationen dazu beitragen wird, dass wir künftig noch mehr Kunden von unserem großartigen Service und unserem zuverlässigen Flugbetrieb überzeugen können. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass unsere Kunden den Komfort der modernisierten Kabinen von Electra Airways genießen werden, die wir ab Sommer 2024 auf dem Markt anbieten.“

Über SunExpress

SunExpress wurde 1989 als Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines gegründet und ist mit mehr als 30 Jahren Erfahrung und Know-how im Ferienfluggeschäft der touristische Botschafter zwischen der Türkei und Europa. SunExpress fliegt auf über 175 Strecken in 30 Länder und befördert jährlich mehr als 11 Millionen Passagiere. Mit Hauptsitz in Antalya und Frankfurt sowie Basen in Izmir und Ankara beschäftigt SunExpress mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über eine Flotte von 66 Flugzeugen. Weitere Informationen über SunExpress finden Sie unter www.SunExpress.com.

Über Electra Airways

Electra Airways ist eine 2016 gegründete europäische Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Sofia. Ihr Kerngeschäftsmodell basiert auf Charter- und ACMI-Flugbetrieb. Sie bietet Dienstleistungen für führende Reiseveranstalter, Fluggesellschaften und Makler in der Branche. Seit 2022 ist Electra Airways Teil der Vector Group, einer internationalen Luftfahrt-Holding, die drei weitere Unternehmen umfasst: ETG Maintenance, ein MRO-Unternehmen mit Sitz in Varna, Maverick Horizon, ein irisches Leasingunternehmen, und Classic Air, ein Kapazitätsanbieter mit Sitz in Malta. Anfang 2024 wurde Electra Airways als IOSA-Betreiber registriert.

Pressekontakt
Julia Sophie Knobe | Seraphine Prietl
Wilde & Partner Communications GmbH
Tel.: +49 89 – 17 91 90 55
E-Mail: [email protected]